Musikhandschriften aus österreichischen Bibliotheken
Datenbank: Liturgische Handschriften in österreichischen Bibliotheken
Cantus Netzwerk – semantisch erweiterte digitale Edition der
Libri ordinarii
der Metropole Salzburg (Digital Humanities Projekt ÖAW)
St. Florian, Augustinerchorherrenkloster:
Mittelalterliche musik-liturgische Quellen und Mensuralfragmente
Graduale, Melk Stiftsbibliothek 109 (David Hiley)
Vorau, Augustinerchorherrenkloster:
Die Choralhandschriften der Stiftsbibliothek (Franz Praßl)
Diözesanarchiv Wien:
Mittelalterliche Musikhandschriften (Ladezeit etwa 60 sek.)
Bregenz: Vorarlberg Museum und Klosterbibliothek Wettingen-Mehrerau:
Zwei Gradualien aus Kreuzlingen (OSA) und ein Zisterzienser-Antiphonar
Sequenzen in der Liturgie österreichischer Augustinerchorherren
(Dissertation Psallat ecclesia mater von Franz Praßl)
Sequenzen in der Liturgie österreichischer Benediktiner
(Dissertation Györgyi Táborszky)
Konzert "Mittelalterlicher Choral aus Wien und Österreich", Choralschola des Instituts für Musikwissenschaft der Universität Wien
"Admonter Passionsspiel" - Vortrag und Video
(Grazer Choralschola und Franz Praßl)
Gradual-Synopse (Rudolf Flotzinger):
Gesänge von 15 mitteleuropäischen Gradualien
Oberösterreichische Landesbibliothek Linz Fragmente 529:
Reste eines Chorbuchs der Hofkapelle Maximilians, um 1500
Zwettl, Zisterzienserstift:
Chorbuchfragmente (um 1450)