Oberösterreichische Landesbibliothek Fragment 529

Die Oberösterreichische Landesbibliothek Linz verwahrt unter der Hand­schriften­signatur 529 26 Folien eines ehemaligen Chorbuches mit polyphoner Musik, das um 1500 entstanden ist und vermutlich mit der Hofkapelle Kaiser Maxi­mil­ians, die mehrmals in Linz zu gegen war, in Zu­sammenhang steht. Nachfolgendes vorläufiges Inventar ist dem Aufsatz Polyphony in late medieval Austria von Reinhard Strohm (Musica Disciplina 38 (1984), 205-230) entnommen. Neue Informationen zu aus­ge­wählten Stücken sind in den Beschreibungen von Marc Lewon, Mitarbeiter des Kooperationsprojektes Musikleben in der Region Österreich (1340-1520), zu finden. Die Sei­tenangaben enthalten Links zu den Abbildungen bzw. zu den Beschreibungen. Ver­öffent­lichung der Abbildungen mit Erlaubnis von Dr. Rudolf Lindpointner, Ober­öster­reichische Landes­biblio­thek Linz.

 Seite / Link Lewon  Werk / Kommentar

 5 / 6

 

 (Obrecht): Missa Salve diva parens (Sanctus, Benedictus)
 33 / 34 / 35    Obrecht): Missa Plurimorum carminum II (Credo, Sanctus,  Agnus dei)
 36    Tropiertes Kyrie Christe bone conditor atque redemptor
 22 / 23 / 49 / 50    Messe mit nicht identifiziertem c. f.
 (A-A-c-d-c-e-d-c-d-f-d ... )
 nur Bass-Stimme (Kyrie, Gloria, Credo, Sanctus)
 25 / 26 / 53 / 54    Messe, zwei Unterstimmen. Kopfmotive des Credo ähneln no.  16
 13    Requiem (vermutlich Introitus)
 12    Sequenz Benedicta semper sit sancta Trinitas (auch im Codex  Leopold, Codex Apel, Berlin 40021, Wroclaw Mf 2016)
 3    Magnificat octavi toni (auf F)
 37    Magnificat octavi toni? (auf C)
 14    Hymnus Primum virtutes (Omnes superni)
 18    Zwei kanonische Duette über den Hymnus Sumens ilIud
 (Ave maris stella)
 45    (spätere Schicht:)
 Hymnus Urbs beata (auch in Wroclaw I F 428, fol. 128 v)
 46    Hymnus?
 31    Offertorium Recordare mit Tropus Ab hac familia
 32 / 4    Offertorium Recordare
 41    Tropus Ab hac familia (Fortsetzung?)
 7    Super creaturarum omnium habitacio est in te sancta dei  genitrix (?). C. f. in der Oberstimme, ähnlich zu Argentum et  aurum
 44 44  Textlose Mottete (?), auch in Glogauer Ldb. no. 100
 28 28  (Isaac): Mottete Argentum et aurum (auch im Codex Leopold,  Codex Apel)
 29 29  Dung plus amer
 39 39  (Christ ist erstanden); c.f. in der Oberstimme
 30 30  (Hayne): Si une fois
 1 1  J'ay pris amours; c. f. von Obrecht, 2. Teil, um eine Quart höher  transponiert
 9 9a / 9b   a) Marchez la dureau (auch in Dijon fol. 168 v, Tr89)
  b) J'ay pris amours (auch in Trent Com. 1947-4)
 17 17  De tous biens pleine (2 Stimmen = Odh fol. 102 v)
 15 15+20  J'ay pris amours (nur Tenor = andere Version)
 43 43  Le serviteur (2 Stimmen = Odh fol. 37 v)
 27 27  Le serviteur (auch in I-Fn 229, no. 258)
 2 2  Heya ho nun wie si grollen, text: Oswald von Wolkenstein (auch  in Tr 89, Fn 229)
 10 10  (Antoine Busnoys): Ung grand povre home insanne
 16 / 40 / 20 16 / 20 / 40  3 textlose Chansons (das Letzte: stuckI)
 19 19  O fraw wie graw (?), textloses Chanson
 21 21  Ein tagweiß (auffallend wiederholend, 'modaler' Rhythmus)
 8 / 42 / 47 / 51 / 52    Textlose Unterstimmen von Motetten oder Chansons